35% Rabatt auf Energieriegel | Code: ENERGY35

FAQ

 
  • FAQ

PRODUKTEIGENSCHAFTEN, -INHALTSSTOFFE, ALLERGENE

  • WIE KANN ICH SEHEN OB EIN ALLERGEN (Z.B. LAKTOSE, GLUTEN) ENTHALTEN IST, DAS ICH AUFGRUND EINER UNVERTRÄGLICHKEIT ODER ALLERGIE VERMEIDEN MUSS?

    Wir als Unternehmen sind gesetzlich (laut Lebensmittelinformationsverordnung) dazu verpflichtet die häufigsten Allergene in der Zutatenliste der Produkte zu kennzeichnen und (optisch) hervorzuheben, sollte diese als Zutat enthalten sein. PowerBar® deklariert zusätzlich freiwillig, potentiell mögliche Spuren von Allergenen. Auf unserer Homepage kannst Du außerdem unter den Produkten einen Filter bei „Ernährungsform“ aktivieren, z.B. glutenfrei, und erhältst so einen Überblick über alle glutenfreien PowerBar®-Produkte. Solltest Du noch weitere Fragen zum Thema Allergene haben, wende dich bitte an: nutritionteam@powerbar.de
  • GIBT ES PRODUKTE, DIE AUCH FÜR VEGANER GEEIGNET SIND?

    Wir achten stets darauf, die Interessen unserer Konsumenten zu vertreten und bieten demnach natürlich auch vegetarische und vegane Produkte an. Die komplette vegane Produktpalette findest Du bei unserem Produktfilter unter Ernährungsform: Vegan. Noch weitere Fragen hierzu? Wende dich an: nutritionteam@powerbar.de
  • IST DAS PRODUKT AUCH NACH ABLAUF DES MHDS NOCH VERZEHRBAR?

    Die Angabe zum Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) steht auf der Rückseite der Verpackung oder unterhalb der Dose (je nach Produkt). Die Mindesthaltbarkeitsangabe stellt das Datum dar, bis zu dem ein Lebensmittel oder Produkt bei sachgerechter Aufbewahrung ohne wesentliche Geschmacks- und Qualitätseinbußen sowie gesundheitlichem Risiko zu konsumieren ist. Da es sich um ein Mindesthaltbarkeitsdatum und nicht um ein Verfallsdatum handelt, kann das Produkt auch nach dem angegebenen Datum noch verzehrfähig sein. Jedoch übernehmen wir als Hersteller beim Verzehr über dem Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus keine Garantie für die Qualität unserer Produkte. Der Ablauf des MHD kann nicht nur Auswirkungen auf den Geschmack, Aussehen und dem mikrobiellen Verderb eines Lebensmittels haben, es kann auch die Wirksamkeit beeinflussen. Für einen möglichst langen Gebrauch unserer pulverhaltigen Produkte wie PROTEIN PLUS 80%, PROTEIN PLUS 92%, PROTEIN PLUS 100% WHEY ISOLATE, RECOVERY, RECOVERY 2.0, ISOACTIVE und ISOMAX Pulver empfehlen wir diese nach Anbruch gut verschlossen und trocken zu lagern sowie vor Wärme zu schützen.
  • KANN DER ISOACTIVE ISOTONIC SPORTS DRINK ODER DER ISOMAX ISOTONIC SPORTS DRINK AUCH ALS HEISSGETRÄNK ZUBEREITET WERDEN?

    Ja, sowohl der ISOACTIVE Isotonic Sports Drink als auch der ISOMAX Isotonic Sports Drink können als Heißgetränk zubereitet werden. Abgefüllt in einem Thermobehälter eignen sich daher die beiden Sportgetränke auch für Wintersportler zur warmen Verpflegung für unterwegs.
  • IST DAS KLEINE LOCH IN DER WEISSEN VERSIEGELUNG BZW. DEM ZWISCHENDECKEL UNSERER DOSEN NORMAL ODER IST DIES EIN FEHLER?

    Bei dem kleinen Loch im weißen Zwischendeckel einiger unserer Produkte handelt es sich um keinen Qualitätsfehler – dieses Loch (auch Pinprick genannt) muss hier vorhanden sein. Es stellt die Resistenz des Siegeldeckels gegenüber hohen Druckunterschieden sicher (Druckausgleich). Somit wird ein Zusammenziehen beziehungsweise ein Platzen der Dose verhindert. Daher ist das Pinprick bei den Dosen vorhanden, wo dies technisch notwendig ist.

SPORTERNÄHRUNG

  • WAS SOLLTE DIE RICHTIGE BZW. OPTIMALE TÄGLICHE ERNÄHRUNG FÜR AUSDAUERSPORTLER BEINHALTEN ODER IST DIESE INDIVIDUELL UNTERSCHIEDLICH?

    Für jeden Sportler ist eine gesunde, abwechslungsreiche und bedarfsgerechte Ernährung wichtig. Der Gesamtenergiebedarf ist individuell unterschiedlich und u.a. abhängig von Alter, Geschlecht, Muskelmasse und sportlicher Aktivität. Folgende Faktoren können den Gesamtenergiebedarf wie auch das optimale Verhältnis der Hauptnährstoffe (Fett, Kohlenhydrate und Protein) zusätzlich beeinflussen:
    • Gewichtsmanagement bzw. Management des optimalen Verhältnisses von Körperfett und Muskelmasse
    • Trainingsperiodisierung
  • WELCHES SIND DIE HÄUFIGSTEN ERNÄHRUNGSFEHLER, DIE IM TRAINING UND WETTKAMPF GEMACHT WERDEN?

    Ein häufiger Fehler während der Belastung ist neben einer falschen Trinkstrategie, die nicht angepasste oder falsch getimte Kohlenhydratzufuhr – die je nach Trainingsziel oder Wettkampfdauer unterschiedlich ist. Eine kontinuierliche und individuell vorab ausgetestete optimale Kohlenhydratzufuhr ist für maximale Leistung im Wettkampf ein entscheidender Faktor. Hingegen ist eine Kohlenhydratzufuhr im Training je nach gewünschten Trainingsanpassungen nicht immer notwendig und zielführend.
  • WAS WIRD KURZ VOR DEM START EINES WETTKAMPFES EMPFOHLEN?

    Kleine kohlenhydrathaltige Snacks wie Energieriegel (z.B. ENERGIZE Riegel oder NATURAL ENERGY FRUIT BAR) oder eine reife Banane stellen bis zu einer Stunde vor der Belastung in Kombination mit etwas Flüssigkeit eine gute Wahl dar. Bei hoher Nervosität eignen sich meist flüssige Kohlenhydratzubereitungen (z.B. Gels in Wasser aufgelöst) besser als feste Nahrung.
  • WAS UND WIEVIEL SOLL ICH VOR EINEM WETTKAMPF TRINKEN?

    Als generelle Empfehlung werden 3-4 Stunden vor der Belastung ca. 5 -7ml Flüssigkeit pro Kilogramm Körpergewicht empfohlen. Innerhalb der letzten Stunde vor einem Wettkampf sind ca. 200-300ml Flüssigkeit optimal. Hier eignet sich alles, was individuell gut verträglich ist (Sportgetränke, gesüßte Tees, Wasser etc). Einige Sportler setzen gerne auch koffeinhaltige Getränke ein. Koffein kann die Leistungsfähigkeit unterstützen und gilt als "mentaler Booster" unter den Ausdauerathleten. Voraussetzung ist aber, dass man Koffein gut verträgt.
  • WIE VIELE GELS MÜSSEN WANN BEIM MARATHON GENOMMEN WERDEN?

    Das ist eine individuelle Entscheidung und sollte unbedingt vorab im Training ausprobiert werden. Als Faustregel gilt, je nach individueller Verträglichkeit, eine Kohlenhydratzufuhr von bis zu ca. 60g pro Stunde (z.B. alle 30 Minuten ein POWERGEL®) für einen Marathonlauf. Dazu aber unbedingt die Trinkstrategie nicht vernachlässigen.
  • DAS ANGEBOT AN DRINKS, RIEGEL UND GELS IST REICHLICH. WAS IST FÜR WEN DAS RICHTIGE?

    In welchem Produktformat die Kohlenhydrate während der Belastung zugeführt werden, ist individuell je nach Vorliebe und nach Dauer und Intensität der Belastung zu wählen. Bei einem empfindlichen Magen, hoher Nervosität oder hohen Belastungen sind Powergels und Sportgetränke meist geeigneter als feste Nahrung. Bei längeren Radeinheiten kann zur Abwechslung eine Kombination aus flüssiger und fester Nahrung sinnvoll sein.
  • „SPÄTESTENS BEI KILOMETER 30 BIN ICH IN DER REGEL LEER" – WIE KANN DAS IM WETTKAMPF (MARATHON) VERMIEDEN WERDEN?

    Bereits vorab im Training sollte eine Wettkampf-Situation simuliert werden, um ein Gefühl zu bekommen, WAS in welcher MENGE zu welchem ZEITPUNKT während der Belastung verzehrt/getrunken werden sollte, damit böse Überraschungen oder unangenehme Symptome aufgrund eines Absinkens des Blutzucker-Spiegels vermieden werden. Von Vorteil ist zudem, bereits in den letzten Tagen vor einem Marathon-Lauf ausreichend Kohlenhydrate (Nudeln, Brot, Trockenobst etc.) zu essen, damit die Energiespeicher in den Muskeln (Glykogenspeicher) gut gefüllt sind. Zusätzlich sollte für eine optimale Vorbereitung die Ernährung in den letzten Stunden vor der Belastung clever geplant werden.
  • ES GIBT AUCH KOFFEINHALTIGE SPORTGETRÄNKE (Z.B. ISOMAX ISOTONIC SPORTS DRINK). WANN SOLLTEN DIESE IDEALERWEISE KONSUMIERT WERDEN?

    Koffein in der richtigen Dosierung kann sowohl innerhalb 60 Minuten VOR und/oder WÄHREND einer längeren Ausdauerbelastung die Leistung steigern. Gerade nach der ersten Hälfte einer längeren Ausdauereinheit, kann eine Koffein-Einnahme die gewöhnlich eintretenden Ermüdungserscheinungen hinauszögern und so zu einer Leistungssteigerung beitragen.
  • ENTZIEHT KOFFEIN DEM KÖRPER NICHT FLÜSSIGKEIT WÄHREND DER BELASTUNG?

    Die wissenschaftliche Datenlage bestätigt keinen Zusammenhang, dass eine moderate Koffein-Einnahme (< 5 mg/kg Körpergewicht) während der Belastung den Flüssigkeitshaushalt negativ beeinflusst oder gar zu einer Dehydratation (Flüssigkeitsmangel) führt.
  • WAS IST VON CARBOLOADING ZU HALTEN? WIE LÄUFT DAS GENAU AB?

    Carboloading ist eine bewährte Strategie, um die Glykogenspeicher in den Muskeln (sprich die Energietanks) aufzuladen. Die Strategien haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Heutzutage werden vereinfachte Methoden empfohlen: In den letzten drei Tagen vor dem Wettkampf auf eine kohlenhydratreiche, ballastoff- und fettarme Ernährung bei gleichzeitiger Reduktion des Trainingspensums achten. Gut eignen sich in dieser sogenannten „Carboloading-Phase“ kohlenhydrathaltige Lebensmittel wie z.B. Pasta, Reis, Kartoffelbrei, Trockenobst, Frucht-Smoothies. Einfach umsetzbare Tipps sind: Bei den Mahlzeiten z.B. zwei Löffel Reis oder Nudeln mehr wie bisher auf den Teller schöpfen, statt kalorienarmem Beerenobst lieber eine Banane als Dessert und als Snack zwischendurch einen Energie-Riegel oder eine Handvoll Rosinen essen. Wichtig zu wissen ist: Durch ein effektives Carboloading wird zusätzliches Wasser im Körper eingelagert, da Kohlenhydrate zusammen mit Wasser in den Glykogenspeichern gespeichert werden. Dadurch erhöht sich das Körpergewicht. Das bedeutet, dass man etwas mehr Gewicht mit sich "rumschleppen" muss. Es ist daher wichtig, diese Sporternährungsstrategie vor einer langen und intensiven Trainingseinheit auszuprobieren. Ein Carboloading kann durchaus längere Ausdauerbelastungen positiv beeinflussen!
  • WANN IST DIE IDEALE ZEIT UM ALS RADFAHRER ABZUSPECKEN?

    Eine verminderte Energie- und Kohlenhydratzufuhr sollte in der wettkampffreien Periode geplant werden, damit weder Leistung noch Regeneration beeinträchtigt wird. Eine Diät kann zudem auch das Verletzungs- und Erkrankungsrisiko erhöhen und sollte daher sorgfältig geplant und auf den individuellen Fahrer abgestimmt werden.
  • WORAUF MÜSSEN VEGETARIER UND VEGANER ACHTEN?

    Eine schlecht geplante omnivore Ernährung ist nicht ausgewogener, als eine schlecht geplante vegetarische Ernährung. Eine gut durchdachte lacto-ovo-vegetarische oder vegane Ernährung scheint den Nährstoffbedarf eines Sportlers ausreichend zu decken. Bei einer veganen Ernährung sollte ein spezielles Augenmerk auf die Aufnahme von Vitamin B12, Eisen und Zink gehalten werden. Oftmals weisen Veganer und Vegetarier niedrigere Muskel-Kreatinspeicher auf, wodurch die Leistung bei maximalen, wiederholenden Kurzzeitbelastungen (Sprints) geringer ausfallen kann. Hier kann ein geeignetes Kreatin-Produkt eine sinnvolle Ergänzung sein.

ERHÄLTLICHKEIT UND VERKAUF VON PRODUKTEN

  • WO KANN ICH POWERBAR®-PRODUKTE KAUFEN?

    Du findest PowerBar®-Produkte in verschiedenen Bereichen. Unsere Produkte werden in unserem Onlineshop, guten Sporternährungsläden, Fahrradläden, Sportgeschäften, Drogeriemärkten, ausgewählten Fitnessstudios und bei Online Händlern verkauft.
  • ICH MÖCHTE GERNE POWERBAR®-PRODUKTE ALS HÄNDLER IN MEIN SORTIMENT AUFNEHMEN, WIE MUSS ICH HIER VORGEHEN?

    Wir freuen uns, dass Du an der Marke PowerBar® und unseren Produkten interessiert bist. Wir sind stets auf der Suche nach engagierten Partnern, die unser Motto leben und uns helfen, unsere Marke zu vertreten. Bitte schicke uns eine Mail mit Deinem Anliegen und Deinen Geschäftsdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer und Email-Adresse) an folgende Adresse und wir werden uns dann bei Dir melden: friends@powerbar.de
  • FEEDBACK UND KRITIK

    Da wir uns aber stets verbessern wollen, ist uns die Meinung unserer Sportler sehr wichtig ist! Deshalb freuen wir uns über jedes positive, wie auch kritische Feedback. Du willst uns deine Meinung über ein Produkt von uns schreiben? Wende dich an: friends@powerbar.de