MM_fave_1574c59a8bfbf4

Ich mag´s obstig!

Als absoluter Obst-Freak konnte ich es kaum erwarten, die neuen Muffins gleich mit meinen Lieblingsfrüchten auszutesten. Beim Obsthändler meines Vertrauens verbrachte ich schon wieder eine gefühlte Ewigkeit, um das richtige Obst für meine heutigen Muffins auszusuchen.
TIPP: Ganz so fest sollte das Obst beim Kauf jedoch nicht mehr sein, denn gerade bei weicherem Obst wird der Geschmack der Frucht beim Erhitzen noch einmal verstärkt. 
Nach langem Hin und Her vor dem Obstregal, habe ich mich dann für eine frische Schale Himbeeren (175g) entschieden.

Um mir das Einrühren der Backmischung in 80ml Wasser zu sparen, habe ich anstelle einer Schüssel meinen Proteinshaker hergenommen. Jetzt nur noch ordentlich durchschütteln und fertig ist der Teig.

Während der Backofen auf 180°C vorheizt, habe ich die Himbeeren gewaschen und geviertelt.
Damit die mitgelieferten Muffin-Förmchen beim Backen nicht zu stark auseinander gehen, habe ich diese in mein Muffin-Backblech gesteckt und anschließend mit dem Befüllen des Teigs begonnen. 

Nachdem jedes Förmchen seinen Teil der Masse abbekommen hatte, kamen die Himbeeren an die Reihe. Die geviertelten Beeren nach Belieben auf die einzelnen Förmchen verteilen und ab geht´s in den Ofen. 

Das Muffin-Blech dann bei 180° Ober- und Unterhitze in den Backofen schieben und jetzt heißt es warten, warten, warten…

Nach der empfohlenen Backzeit von 15 Minuten konnte ich es kaum erwarten, die Frucht-Muffins aus dem Ofen zu holen. Leider war der Teig jedoch noch nicht ganz fest und noch nicht ganz aufgegangen.
Da mein alter Backofen aber immer etwas länger braucht, habe ich den Muffins noch weitere 6 Minuten Backzeit gegönnt. Und wie ihr auf dem Bild seht, sind sie nach insgesamt 21 Minuten super lecker und saftig geworden! 

Was ihr braucht:

  • 10 Himbeeren
  • 80ml Wasser
  • PowerBar Muffins Caramel Vanilla
  • Schneidebrett / scharfes Messer
  • Muffin-Backblech
  • Shaker

Viel Spaß beim Nachbacken.
Liebe Grüße,
Eure Clara